11.05.2017

News

Quartier bezogen

Warum sich die BUD in ihren neuen Räumlichkeiten so wohl fühlt und was die Werbewolke damit zu tun hat.

Seit der Einweihung im April ist es offiziell: Die BUD hat im ehemaligen Kreiswehrersatzamt in Schleswig ein neues Zuhause gefunden. In dem beeindruckenden „Quartier 36“ der GEWOBA Nord, bewohnt die BUD das 2. Obergeschoss und hat sich bereits wunderbar eingelebt. Ob Fitnessraum, Restaurant oder Kindergarten – im „Quartier 36“ findet sich alles, was das Arbeitnehmerherz begehrt und noch viel mehr.

Wir durften dieses tolle Projekt von Anfang an begleiten und begannen unsere Arbeit mit der aufwendigen Logoentwicklung sowie der passenden Namensgebung für die unterschiedlichen Räumlichkeiten des Gebäudes. Entstanden sind ein Dachlogo mit farblich darauf abgestimmten Unterlogos, sowie einprägsame Bezeichnungen, die sich mit „Fit 36“, „Auszeit 36“, „Kiosk 36“ und „Kulinar 36“ alle am Überbegriff „Quartier 36“ orientieren und sich zu einem harmonischen Gesamtbild zusammenfügen.

Es folgten diverse Werbeträger wie Flyer, Speisekarten, Fahnen und Kugelschreiber, die nach wie vor für einen einheitlichen, modernen Auftritt und reichlich Aufmerksamkeit sorgen. Auch die Beschriftungen für Briefkästen, Türschilder und Fahrstühle haben wir gern übernommen, damit sich die GEWOBA und die BUD in ihrem neuen Quartier rundum wohlfühlen.